Schussentalschüler machen digitale Schülerzeitung

Eine Schülerzeitung in digitaler Form- das war die Zielsetzung der Projektgruppe „Reporter im Einsatz“ an der Schussentalschule. Seit über zwei Jahren arbeiten Schule und „Team Jugendarbeit“ zusammen. Eines der Highlights der Projektgruppe war sicherlich der Gewinn des Schülerpreises am „abgedreht Filmfestival“ in Baienfurt in der Kategorie U16.

Unter der Anleitung von Christian Netti und der Berufsauszubildenden Laura Arndt setzen sich die Schüler in der Projekt AG mit der medialen Aufarbeitung lebensweltbezogener Themen auseinander. „Welche Musik hört eigentlich unser neuer Sportlehrer?“ oder „was genau passiert in unserer SMV“, sind Fragestellungen, die von den Schülern bearbeitet werden. Dass das geschriebene Wort in der heutigen Zeit nicht mehr den Stellenwert des bewegten Bildes hat, führte schnell zu der Erkenntnis, eine zeitgemäße Form der Schülerzeitung auszuprobieren.

Schulleiterin Gerlinde Rauscher unterstützte das Vorhaben aus Überzeugung, da sie den Umgang mit den neuen Medien für sehr wichtig hält.

Daniel, Hadi, Lukas, Michael und Lukas hatten beim Erstellen ihrer Videos und anderen redaktionellen Beiträgen großen Spaß, ein Faktor, der bei der Durchführung des Angebotes gegeben sein sollte. In der Reflexionsrunde meinte Serien-Fan Michael (Favorit „Two and a half men“) zufrieden: „Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Ich hätte es nicht besser machen können“.

88
Add

SPIN ZINE macht Umfrage zum Thema Klimaschutz

Die dritte große SPIN ZINE- Umfrage am Schulzentrum am 22. Februar hatte das allgegenwärtige Thema Klimaschutz zum Inhalt. Besonders unter Schülern ist der Bezug aktuell und beschäftigt auch die 12.Klässlerinnen Alisa Elbs, Leonie Fischer, Lea Gerdsen und Isabelle Prinz. Zusammen mit Paul Plöchl, Schulsozialarbeiter an Realschule und Gymnasium in Weingarten, bereiteten die jungen Damen die Umfrage vor, um ein repräsentatives Stimmungsbild unter Schülern zu gewinnen.

SPIN ZINE, das Magazin des Team Jugendarbeit Weingarten, unterstützte das Vorhaben selbstverständlich und nahm das Thema in die Umfragereihe auf.

Neu bei der Durchführung war, dass Schüler auf einer Plakatwand direkte Ideen zur Verbesserung des Klimaschutzes aufschreiben konnten. Eine innovative Idee der Schülerinnen.

244 Kinder und Jugendliche nahmen an der Umfrage während der großen Pause teil teil. Bei den Mitarbeitern entstand in Gesprächen der Eindruck, dass teilweise großes Unwissen über das Thema vorherrscht, ein generelles Interesse aber oft schon vorhanden ist.

Die konkreten Umfrageergebnisse können der Grafik entnommen werden.

SPIN ZINE erhebt mit seinen Umfragen Stimmungen aus der Jugendlandschaft und möchte damit aktiv zu Auseinandersetzung und Beteiligung anregen. Mit dem Engagement der Schülerinnen hat damit ein aus SPIN ZINE-Perspektive Idealmodell stattgefunden, das Schule, junge Menschen und Jugendarbeit aktiv in den Austausch bringt.

84
Add